Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin
Association Suisse pour la Médecine des petits Animaux
Associazione Svizzera per la Medicina dei Piccoli Animali
Swiss Association for Small Animal Medicine

25Th Anniversary of FECAVA celebration would be great event.

FECAVA 25 years

Ab sofort ist die Anmeldung zum SVK-ASMPA Come Together 2015 möglich. Es findet am 6. Mai 2015 anlässlich der 3. Schweizerischen Tierärztetage statt.

Anmeldefrist abgelaufen.

Peter Sterchi
12. Februar 2015

dr heinz henimann 1923 - 2015Dr. Heinz Heinimann 18.10.1923 - 10.02.2015

Am 10. Februar ist unser liebes Mitglied und Ehrenmitglied Heinz Heinimann hochbetagt gestorben. Er war 1970 Gründungsmitglied der SVK und hat in den Achtzigern jahrelang perfekt unser Sekretariat geführt. Dies notabene in einer Epoche, als weit und breit noch kein Beamteter und kein Kadermitarbeiter einer Pharma-Firma, wie er einer war, in tierärztlichen Standesorganisationen mitwirkten.

Bis zu dieser Zeit war in seinem ereignisreichen und wechselhaften Leben aber schon Einiges passiert. Nach dem Staatsexamen 1948 in Bern dissertierte er über die Blutsenkung beim Halbblutpferd und war in mehreren Praxen tätig, wie das damals üblich war. Aber Heinz wollte mehr. Als sich ihm im Belgisch Kongo die einmalige Chance einer Anstellung bot, zögerte er nicht lange, und schon bald leitete er im Auftrag der Union Minière belge eine Farm mit mehreren tausend Rindern. Unterdessen mit Mirza verheiratet, führte er dort ein Leben, das man wohl am besten mit dem eines Landlords beschreibt. In diese Zeit fällt auch die Geburt seiner einzigen Tochter Beatrice. Alles wäre anders gekommen, wenn nicht 1960 nach politischen Wirren die Republik Kongo ausgerufen worden wäre, und mit einem Schlag nicht nur die Belgier, sondern auch Familie Heinimann Hals über Kopf das Land verlassen mussten.

Zurück in der Schweiz und in einem Alter, in dem andere Tierärzte längst etabliert sind, stand er beruflich vor dem Nichts und war froh, vorerst bei der Pharmafirma Siegfried unterzukommen. Die Wende zum Guten kam etwas später mit der Anstellung beim damals bedeutenden Serum- und Impfinstitut Bern, wo ihm auf Grund seiner Vorgeschichte und Führungserfahrung der ausgedehnte Veterinärbereich übertragen wurde. Heinimanns kauften sich in Bern ein hübsches Haus und verlebten darin lange und glückliche Jahre. Heinz blieb dieser Adresse bis fast zum letzten Lebenstag treu, auch nach dem Tod seiner geliebten Mirza in den Neunzigern.

Nachdem er jahrelang die famosen Referatesammlungen unserer SVK-Tagungen redigiert hatte, war Heinz nach der Pensionierung 1988 dank seiner kommunikativen Art und Sprachgewandtheit geradezu prädestiniert, unsere internationalen Kontakte zu pflegen. Als die SVK 1987 der World Small Animal Veterinary Association (WSAVA) beitrat, war er der richtige Mann, uns dort zu vertreten. In kurzer Zeit schaffte er sich ein weltweit verzweigtes Beziehungsnetz, arbeitete im Finanzausschuss mit und wurde von der WSAVA mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

dr heinz henimann mit dr kaethi brunner

Kein Wunder, dass er eine der treibenden Kräfte war, die dafür sorgten, dass 1990 in Biel der europäische Kleintierärzte-Verband gegründet wurde, die Federation of European Companion Animal Veterinary Associations (FECAVA). WSAVA und FECAVA hatten für Heinz die Bedeutung einer zweiten Heimat, wenn nicht gar einer Familie, mit der er sich identifizierte. Als sein Nachfolger in dieser Funktion durfte ich ausgiebig vom Goodwill profitieren, den er sich erarbeitet hatte.

Wir von der SVK trauern mit Beatrice um unsern einsatzfreudigen, tüchtigen Mitstreiter und liebenswürdigen, fröhlichen Freund. Leb wohl Heinz!

In October 2018, in Larnaca, the FECAVA Council decided to further mobilize available resources and activities to fully accomplish its mission and objectives.

Since FECAVA serves as a platform of national associations working together to promote the professional development of veterinarians and their representation in Europe, as well as animal welfare and human-animal bond, the FECAVA Council made a decision to focus its work and communication on helping the following:

  1. its members – the national associations
  2. companion animal clinicians
  3. responsible pet owners
  4. the relevant European and global organizations that are empowered to decide on the key issues for companion animal clinicians and animal welfare.

The structure and content of the whole FECAVA communication, including this first newsletter in 2019, should reflect this new strategy.

This new, focused approach should raise the relevancy of our work and communication to the main FECAVA stakeholders and increase the interest of the veterinary industry for our work that should, in turn help FECAVA to live and grow sustainably.

Goran Cvetković, DVM, MBA
FECAVA Council member

https://mailchi.mp/fecava/fecava-a-fresh-start-for-25000-members?e=3adea7d2d9

Dear Colleague,

First of all, on behalf of FECAVA, I wish you a very happy and healthy 2019!
The start of a new month and a new year means it's time for our monthly news round-up:
December was a busy month for everyone, and it was no exception for FECAVA. A joint letter was sent to the European Commission asking for a better regulation on dog trade and another letter to e-Bay asking the company to discontinue the anonymous selling of puppies. Our members have been involved in other initiatives, too, and kudos go to our colleagues in Berlin for their highly visible public awareness campaign on healthy breeding.
Read about this and more below - and don't forget to check out our selection of free webinars and open access papers as well as our monthly book review.
Finally, it's my time to say good-bye: this last issue of 2018 is also my last issue as Editor of this newsletter.
It was a pleasure to keep you updated with FECAVA related news over the past years.
Thank you and good-bye!

Karin (Editor)

https://us7.campaign-archive.com/?u=5dbc60647d580a4931a3e3dfc&id=9684a7da35

Dear Colleague,


I don't know about you - but judging by the muddy paw prints in my home, autumn has truly arrived! Time for our munthly news round-up:
November was a busy month for the FECAVA board: first in Rome, representing companion animal vets at the general assemblies of the Federation of Veterinarians of Europe and of the Union of European Veterinary Practitioners.
Later, Ann Criel took part in two meetings on illegal online dog trade in Brussels while president Wolfgang Dohne and past-president Jerzy Gawor attended the 26th PSLWMZ congress of our Polish colleagues in Łódź. And oh yes, there's also a new fact sheet out! Read more about this and other FECAVA news below.
And don't forget to check out our selection of free webinars and open access papers as well as our monthly book review.


Karin (Editor)

https://us7.campaign-archive.com/?u=5dbc60647d580a4931a3e3dfc&id=7ba09af83a

Unterkategorien

News FECAVA-WSAVA-FAFVAC